Print & Digital Convention 21./21.10.2021

Das bitkasten Team auf der PRINT & DIGITAL CONVENTION 20./21.10.2021 in Düsseldorf

Eine der Herausforderungen für Unternehmen in der Kundenkommunikation ist: „Wie erreiche ich meine Kunden?“ Aktuelle Kommunikationskanäle liegen entweder in der Nutzerrate hinter den Erwartungen, sind unsicher und meist nicht praktikabel oder kostenintensiv und nicht nachhaltig.  

Was nun? Kopf in den Sand stecken? Nicht mit uns. Iris Hagemann und Christian Gericke zeigen, wie es anders gehen kann. Denn mit dem bitkasten haben wir eine einfach zu implementierende Digitalisierungs- und Kommunikationsplattform entwickelt. Sie basiert auf der Idee eines zentralen Briefkastens.  

Der bitkasten empfängt Post digital von allen teilnehmenden Versendern, stellt die Möglichkeit einer digitalen Signatur bereit und übermittelt Daten an ERP,- CRM-, HR-Systeme. Durch Abbildung von Prozessen, Eingabemöglichkeiten oder Formularen im geschlossenen System des bitkasten, ist der/die Empfänger:in sicher mit dem Unternehmen verbunden. 

Die Identifizierung und digitale Zustellung der Kommunikation erfolgen mittels der bekannten Postadresse über beispielsweise den elektronischen Personalausweis. Damit heben wir das alte Prinzip der Postzustellung in die neue Zeit. 

Vortrag

Am zweiten Tag der PRINT & DIGITAL CONVENTION wird Christian Gericke in seinem Vortrag: „Acht Wege, wie Digitalisierung zu 100% fehlschlägt – und eine Lösung“ aufzeigen, wie Digitalisierung, einfach funktioniert.

Spätestens im vergangenen Jahr bemerkten wir, was Digitalisierung NICHT ist: ausgedruckte PDF-Formulare mit fotografierter Unterschrift zurücksenden (mit QR Code!); Rechnungen aus x Kundenportalen herunterladen oder vom selben Absender 5 Briefe an einem Tag erhalten, weil die Steuerung wirklich nur künstlich intelligent ist. Und im Bauamt druckt Herr Maier das gemailte PDF aus, um es stempeln zu können.

Omnichannel und Portale als Lösung? Mitnichten. Jeder zusätzliche Kanal bringt neue Chancen … für das Abreißen von Prozessen – bei erhöhtem Aufwand und Kosten.

Am Ende des Tages machen Kunden doch nicht mit – leider. Und das eigentlich Wichtige, nämlich Erreichbarkeit und Interaktion, fällt in den Hintergrund. Also wird weiter gedruckt! Oder im Portal nicht abgeholt…. wer merkt sich schon 10 Zugänge? Oder man verwendet E-Mail für die letzte Meile… das kleinste gemeinsame Übel – unsicher und damit teuer.

Warum nicht Standards verwenden, die seit dem Mittelalter funktionieren?

Wir laden alle Interessenten auf einen radikalen Weg ein, der vor über 500 Jahren begann und den wir in die Gegenwart bringen: Kommunizieren Sie mit Kunden und Mitarbeitern über die Postadresse, ganz ohne E-Mail und ohne DSGVO-Probleme. Bidirektional digital signierbar, nachhaltig, preiswert und sicher.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Scroll to Top

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!